Selbstvertrauen & Selbstwertgefühl

Neben dem Auftrag, Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen, fördert die WfbM die persönliche Entwicklung der Beschäftigten.

Großer Wert wird darauf gelegt, bei allen Beschäftigten durch Arbeit das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl zu stärken und Sozialkontakte, die über ihr Wohnumfeld hinausgehen, zu ermöglichen. Der Begleitende Dienst unterstützt die pädagogische, soziale und medizinische Betreuung der Beschäftigten und steht zur persönlichen Beratung und Begleitung in Krisensituationen zur Verfügung.

Die regelmäßige Arbeit strukturiert den Tages- und Wochenablauf sowie durch Feste und Urlaub auch das gesamte Jahr.

Die Beschäftigten können an verschiedenen arbeitsbegleitenden Maßnahmen teilnehmen, die der persönlichen Entwicklung dienen und die Grundkompetenzen - wie z.B. Lesen - fördern. Berufsspezifische Weiterbildung in Bereichen, die auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nachgefragt werden, gehören auch zur Angebotspalette: z.B. Schulungen zu technischen Geräten (z.B. elektrische Hubameise), zur Arbeitssicherheit und Hygieneschulungen.

Vielfältige Bildungsangebote

Die Bildungsangebote weisen eine große Bandbreite auf. Sie umfassen sowohl elementare Kenntnisse, vermitteln aber auch berufspraktische Fähigkeiten.
Sie unterstützen damit neben Praktika und Außenarbeitsplätzen, die durch den Integrationsassistenten begleitet werden, den Übergang von der Werkstatt auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Praktika erfolgten u.a. erfolgreich in zwei landwirtschaftlichen Betrieben, im hauswirtschaftlichen Bereich eines Kindergartens, in einer Großküche, in einer Fleischerei sowie in einem handwerklichen Malerbetrieb.

Frauenheim Wengern

Frauenheim Wengern