Eltern- und Angehörigenarbeit

Die Angehörigen und gesetzlichen Betreuer der Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnheimes und die der Beschäftigten der Werkstatt für Menschen mit Behinderungen (WfbM) des Frauenheims Wengern bilden die Angehörigenversammlung, die sich mindestens einmal im Jahr trifft.
Sie wählen alle vier Jahre den Angehörigenbeirat.

Der aus drei Personen bestehende Angehörigenbeirat vertritt die Interessen der Angehörigen und gesetzlichen Betreuer gegenüber der Gesamteinrichtungsleitung bzw. gegenüber der Werkstattleitung und den Wohnheimbereichsleitungen.

Er berät mit bei den Angelegenheiten des Wohnheimes und der Werkstatt. Bei Festen und Veranstaltungen wirkt der Beirat mit

Beirat Angehörige

Angehörigenbeirat

von links nach rechts:
Lothar Gördes, Maike Königshoff und Joachim Heinsch.
Die drei Personen bilden den Angehörigen-Beirat des Wohnheimes und der Werkstatt.